Bild1
Bild2
Bild3
Bild4

Eine Halbinsel zum Träumen

Eine Idylle zum Träumen – sauerstoffreiche Waldluft – das macht den Charme von Darß-Zingst aus. Schon die Anreise ist das reinste Vergnügen. Es lohnt sich einen kurzen Abstecher in die schöne Bernstein-Stadt Ribnitz-Damgarten zu machen. Bis nach Fischland sind es dann nur noch wenige Kilometer. Fischland ist der südwestliche Teil der Halbinsel, auch Fischland-Darß-Zingst genannt. Die Halbinsel ist nur fünf Kilometer lang und teils nur etwa zwei Kilometer breit. Steilküsten prägen die Landschaft, genauso wie flache Strände mit goldenem Sand. Wustrow mit seinem malerischen Hafen liegt mittendrin. Die Gegend erkundet man am besten mit dem Rad oder der Pferdekutsche. Ein schönes Ziel wäre das Ostseebad Ahrenshoop, mit seinen nur rund 750 Einwohnern. Doch bei Malern aus aller Welt ist es berühmt wegen seines einzigartigen Lichtes und dem gemütlichen Flair. Der Darß ist der mittlere Teil der Halbinsel. Darßer Urwald bedeckt hier weite Teile der Landschaft. Waldgrenzen bilden das Wasser der Ostsee oder des Boddens. Perle an der Ostsee, der Strand von Prerow. Hier weht die „Blaue Flagge“, als Zeichen für besonders sauberes Wasser. Der fünf Kilometer lange Strand und der sanfte Wind laden zum Baden ein. Vom Leuchtturm hat man einen tollen Blick nach Zingst. Zahllose Kraniche haben hier eine Heimat gefunden. Etliche Routen führen hier vom Ostseebad Zingst in die ruhige Natur oder an den Strand. Fast wie neugeboren, kommt man zurück, wer hier Urlaub macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.